Nach der Anmeldung stehen Ihnen an einigen Stellen der Seite erweiterte Informationen zur Verfügung.

Entwicklung von Hochleistungslasern

Die Entwicklung neuartiger Hochleistungslasersysteme
ist eine der Kernaufgaben des HI-Jena.

Das Helmholtz-Institut Jena ist innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft ein Kompetenzzentrum für die Entwicklungen auf dem Gebiet von Hochleistungslasern, insbesondere im Zusammenspiel mit Beschleunigeranlagen und Ionenquellen, sowie der dazugehörigen optischen Techniken und Komponenten.

Neben der Entwicklung zukünftiger Lasertechnologien werden existierende Hochleistunglaser mit Spitzenleistungen im Petawatt-Bereich (PHELIX bei GSI, Darmstadt und POLARIS in Jena) weiterentwickelt. Es wird unter anderem für die Verbesserungen der Strahlqualität, für höhere Repetitionsraten sowie für eine gesteigerte Energieeffizienz mittels neuer Kühltechniken geforscht.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung und Anwendung von neuartigen Faserlasersystemen mit hoher Durchschnittsleitung und Repetitionsraten bis in den MHz-Bereich. Als wichtige Anwendung ist hier der geplante Einsatz für das Seeding von Freien-Elektronen-Lasern wie FLASH bei DESY zu nennen, wodurch für die Strahlqualität dieser wichtigen Experimentieranlage eine deutliche Verbesserung erwartet wird.

Justage des POLARIS-Lasers am Helmholtz-Institut Jena.
Justage des POLARIS-Lasers am Helmholtz-Institut Jena.