Nach der Anmeldung stehen Ihnen an einigen Stellen der Seite erweiterte Informationen zur Verfügung.

CRYRING@ESR ist das erste in Betrieb gegangene Großgerät der FAIR-Beschleunigeranlage und ermöglicht Experimente an kalten Ionen mit Energien zwischen 10 MeV/u und einigen 100 keV/u. Dank der Ultrahochvakuums können selbst hochgeladene Ionenstrahlen über Sekunden oder gar Minuten gespeichert werden. CRYRING@ESR verfügt daneben über einen Hochleistungs-Elektronenkühler, ein Gasjet-Target sowie eine separate Injektionseinrichtung, die den autonomen Betrieb des Rings bis zur vollständigen Einsatzfähigkeit des FAIR-Komplex’ sicherstellt.

CRYRING mit Injektor-Beamline vom ESR kommend sowie der Ionenquelle für Stand-Alone-Betrieb.

Zwölf 30°-Dipolmagnete, ergänzt um einige Quadrupol- und Sextupolmagnete (in der Abbildung nicht dargestellt), halten die Ionenstrahlen auf ihrer Bahn. Sie belegen sechs der zwölf geraden Sektionen, während die übrigen sechs Abschnitte unter anderem Injektions- und Extraktionssyteme, den Elektronenkühler sowie einen RF-Resonator zur Beschleunigung und Abbremsung der Ionen beherbergen. Außerdem können unterschiedliche Experimentaufbauten, wie etwa ein Gas-Target, installiert werden.